Start Spielberichte Spielberichte 12.11.2017 Nossendorf - Reinberg 2:0 (2:0)

12.11.2017 Nossendorf - Reinberg 2:0 (2:0)

Die Nossendorfer Kickers konnten gegen den Landesklasseabsteiger FSV Reinberg überraschend einen 2:0 Auswärtssieg erkämpfen – ein Auswärtsspiel war es indes für beide Mannschaften, wegen der schlechten Platzverhältnisse in Reinberg wichen die „Gastgeber“ nach Rosenow aus.

Dort mussten sich beide Teams zunächst mit dem kleineren Platz arrangieren, eine kampfbetonte Partie ohne spielerische Brillanz war denn auch die Folge dessen.

Nossendorf hatte erneut zahlreiche Ausfälle zu beklagen und so rückten Robert Krase in die Innenverteidigung und Henning Sieweke auf die Außenverteidigerposition – beide machten ihre Sache aber ausgesprochen gut.

Reinberg bestimmte zunächst das Spiel, mit weiten Hereingaben und Schüssen aus der zweiten Reihe sorgten sie für Gefahr, doch Torwart Eggert war auf der Hut.

Dass jedoch auch mit Nossendorf zu rechnen ist, demonstrierte Nico Sternberg nach einer halben Stunde, sein Torabschluss streifte dabei die Torlatte, und wenig später machte Nossendorfs „Zehner“ erneut von sich reden.

Nach einer Balleroberung im Mittelfeld bediente er Marvin Hess, der seinen Gegenspielern davon lief und überlegt zum 1:0 einschob (43.)

Hess, diesmal im Sturm eingesetzt, sollte der zweikampf- und kopfballstarken Defensive des FSV, wegen seiner Schnelligkeit auch in der Folge noch so einige Probleme bereiten.

Doch für Nossendorf kam es noch besser. Direkt nach dem Führungstreffer fing Nico Sternberg ein Zuspiel der Reinberger ab und lief ebenfalls frei durch.  Sternberg behielt die Nerven und bescherte Nossendorf nur 40 Sekunden nach der Führung das 2:0 (44.) – eine optimales Halbzeitergebnis.

Nach dem Wechsel hatten zunächst die Nossendorfer die besseren Möglichkeiten, Marvin Hess (47.) und Oliver Henning (52.) fehlte auf halbrechts aber etwas die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss.

In der Folge erhöhte der FSV zwar den Angriffsdruck, doch Nossendorf kämpfte um jeden Ball und machte es dem Gegner sehr schwer Angriffe auszuspielen. Einzig bei hohen Bällen brannte es immer lichterloh im Kickers Strafraum, doch Torwart Eggert dirigierte seine Vorderleute richtig und hielt den Kasten sauber. Da die Kickers es versäumten den Sack vorne endgültig zuzumachen, blieb es zum Schluss spannend. Mit einer vor allem kämpferisch überzeugenden Leistung ließen sie sich diesen Auswärtsdreier aber nicht mehr nehmen.


Nossendorf: Eggert, Mayer, Krase, Fanter, Sieweke, Femmer, Schult, Biermann, Henning (ab 54. Berndt), Sternberg, Hess




Sponsoren
Banner