Start Spielberichte Spielberichte 06.11.2017 Nossendorf - Zarnekow 1:5 (0:2)

06.11.2017 Nossendorf - Zarnekow 1:5 (0:2)

Die Nossendorfer Kickers konnten dem Spitzenreiter der Kreisoberliga, Concordia Zarnekow, auf heimischem Platz kein Bein stellen, trotz fast 80minütiger Unterzahl siegten diese souverän mit 5:1 (2:0).

Für Zarnekows Innenverteidiger Oliver Wiedermann währte der Arbeitstag auf dem Feld nicht allzu lange, bereits nach zehn Minuten musste er nach einem Foul an Nico Sternberg bereits wieder zum Duschen. Eine harte Entscheidung, denn Wiedemann sah den in seinem Rücken heranstürmenden Nossendorfer erst spät. Als letzter Mann in dieser Situation zog der Schiedsrichter nach Rücksprache mit seinem Assistenten glatt rot.

Und auch der Assistent auf der Gegenseite stand kurze Zeit später im Fokus des Geschehens.

Nach einem Zweikampf im Nossendorfer Strafraum deutete Schiedsrichter Jens Matthies auf Weiterspielen, er stand schließlich direkt auf Ballhöhe. Der Mann an der Linie meinte es jedoch aus 40 Meter Entfernung und durch unzählige Fußballerbeine besser gesehen zu haben und beharrte auf Foulelfmeter. Der irritierte Schiri schloss sich dem dann an, sowas sieht man beim Fußball auch nicht alle Tage. Zarnekows Toptorjäger Marcel Schoknecht ließ sich nicht beirren und versenkte das Leder vom Elfmeterpunkt zum 1:0 (23.), allerdings erst im Nachschuss, Kickers Keeper Eggert parierte zunächst.

Der Unmut der Nossendorfer war groß, dennoch konnten sie selbst in der Offensive wenig Gefahr versprühen. Verletzungsbedingt mussten sie einige Positionen umstellen, ein Spielfluss wollte sich nicht einstellen.

Die Gäste machten ebenfalls nicht mehr als nötig, standen hinten kompakt und waren insbesondere bei Standards immer brandgefährlich.

So kurz vor dem Pausentee als erneut Schoknecht aus 5 Metern unbedrängt einköpfte (41.).

Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Fanter und Burwitz in der Nossendorfer Innenverteidigung, nutzten die Gäste die sich bietenden Räume und vor allem ihre Schnelligkeit für weitere Tore. Enrico Biebel (48.) und Darius Grabowski (60.) ließen Libero Andreas Bartz im Laufduell keine Chance und erhöhten auf 4:0.

Trotz Überzahl blieb das Aufbäumen der Kickers aus. Im Mittelfeld fehlte der Spielgestalter und auch vorne konnte sie sich kaum mal durchsetzen. Nach dem Anschlusstreffer durch Robin Biermann nach Vorlage von Sternberg hatten die Platzherren zwar nochmal einige gute Möglichkeiten, der  unbedingte Wille das Spiel zu drehen fehlte, man glaubte nicht mehr an eine Wende.

Steffen Behrendt, der eine erneute Unsicherheit der Nossendorfer Abwehr mit einem Lupfer zum 5:1 bestrafte, setzte somit den Schlusspunkt unter ein nicht besonders ansehnliches Spiel beider Mannschaften. Zarnekow stand hinten jedoch sicher und zeigte sich im Stile einer Spitzenmannschaft offensiv sehr effektiv.


Nossendorf: Eggert, Knop, Fanter (ab 46. Henning), Burwitz (ab 68. Reppenhagen),Mayer, Bartz (ab 82. Warnke) Sieweke, Sternberg, Schult, Hess, Biermann


Zarnekow: Salzwedel, Schlizio, Biebel, Stolt, Wiedemann, Bebenroth Paul (ab 61. Ahrendt), Behrendt (ab 83. Stöcker), Schoknecht, Garz, Schramm, Grabowski (ab 79. Bebenroth Philip)



Sponsoren
Banner